Ziele

Der Verein siaf e.V. ist 1985 aus der Selbsthilfeinitiative alleinerziehender Frauen in München Haidhausen entstanden und heute Trägerverein für die Frauenprojekte allfa_m, alleinerziehende Frauen in München, gemeinsam mit dem Projekt allfabetaKontakt_Netz für alleinerziehende Frauen mit Kindern mit Behinderung, sowie dem café glanz für frauen in Haidhausen.

Ziel von siaf e.V. ist die Erweiterung weiblicher Lebensentwürfe.
Anliegen ist die Verwirklichung von Frauenrechten, Gleichberechtigung und Gleichstellung – auch im Zusammenleben mit Kindern.

Unsere Arbeit geschieht auf mehreren Ebenen:

Wir beraten Frauen individuell und parteilich.
Wir bieten Bildungsangebote für Frauen.
Wir fördern die Vernetzung von Frauen.
Wir unterstützen Eltern und Kinder.

Wie wir arbeiten

siaf e.V. ist Trägerverein für verschiedene Frauenprojekte. Die Aufgabenbereiche entwickeln ein eigenes Profil, kooperieren miteinander und ergänzen sich.
Unser Team setzt sich aus erfahrenen, vielseitig qualifizierten Fachfrauen und Ehrenamtlichen  zusammen. Jede zeichnet mit ihrer individuellen Note die Arbeit von siaf e.V. aus.

Interkulturelle Arbeit

siaf e.V. beteiligt sich seit dem Jahr 2011 an dem Projekt „Interkulturelle Qualitätsentwicklung in Münchner Sozialregionen“, der Stelle für interkulturelle Arbeit, Sozialreferat der Landeshauptstadt München. Der Prozess wurde von den Beratungsdiensten der Arbeiterwohlfahrt München gemeinnützige GmbH und der InitiativGruppe – Interkulturelle Bildung und Begegnung e.V. begleitet.

siaf e.V. hat an diesem Projekt teilgenommen. Im November 2013 erfolgte die Abschluss- und Zertifizierungsphase.
Download Zertifikat (jpg-Datei)

Das Ziel von siaf e.V. ist es, die interkulturelle Handlungskompetenz der Mitarbeiterinnen zu stärken und (alleinerziehende) Frauen mit Migrationshintergrund noch besser zu erreichen.
Download Abschlussbericht

Mitglied im Paritätischen